• Kahn im Naabtal bei Burglengenfeld
  • Burglengenfelder Bürgerfest
08.03.2017

Lesegutscheine für Erstklässler

Die Schüler der Klasse 1b mit Klassenleiterin Birgit Graf (links sitzend) und Rektorin Ingrid Donaubauer (rechts) nahmen von Bürgermeister Thomas Gesche und Bibliotheksleiterin Beate Fenz ihre Lesegutscheine entgegen.

„Können wir gleich was ausleihen?“ „Wo stehen die Geschichtenbücher?“ „Wann dürfen wir jetzt lesen?“  Diese und noch viele weitere Fragen hatten die 25 Kinder der Klasse 1b von der Hans-Scholl-Grundschule, die mit Klassenleitung Birgit Graf am Mittwochvormittag die Stadtbibliothek besuchten. 

Doch vorm Stöbern in der umfangreichen Kinderbuch-Abteilung stand der eigentliche Grund des Besuchs im Vordergrund. „Wir von der Stadt Burglengenfeld möchten euch beim Lesen unterstützen“, sagte Bürgermeister Thomas Gesche zu den Schülern. „Darum dürft ihr jetzt ein Jahr lang unsere Bibliothek kostenlos nutzen“. 

Rektorin Ingrid Donaubauer ergänzte: „Ich hoffe, dass ihr die Ausweise fleißig nutzt und bald genauso viel Freude am Lesen habt, wie wir Erwachsenen.“ Denn all die Geschichten über Ritter, Feen oder Drachen, die sich die Schriftsteller ausgedacht haben, seien es wert, gelesen zu werden. 

Rund 125 Schüler besuchten derzeit in fünf 1. Klassen die Hans-Scholl-Grundschule. Die symbolischen Lesegutscheine wurden nun stellvertretend an die 1b von Beate Fenz, Leiterin der Stadtbibliothek, verteilt. Diese zeigte sich angetan, denn von allen anwesenden Schülern war bereits jedes Kind schon einmal in der Bibliothek zu Besuch. 

Bürgermeister Gesche sagte zudem, dass die Stadtbibliothek gerade für den Lesenachwuchs alles anbiete, was das Schülerherz begehrt. „Bei über 25 000 Medien im Bestand dürften alle fündig werden“, sagte der Bürgermeister. 

<- zurück