Kommunaler Musikunterricht Burglengenfeld/Teublitz

Der Kommunale Musikunterricht basiert auf einer Vereinbarung zwischen der Stadt Burglengenfeld und der Stadt Teublitz. Das Ziel der Städte: ein ortsnahes, umfassendes und flexibles Angebot an Instrumentalunterricht für die Bevölkerung. Die Kosten für den Unterricht sind aus sozialen Gründen nicht kostendeckend kalkuliert. Denn, so die Überzeugung der Initiatoren, die Möglichkeit ein Instrument zu erlernen, sollte nicht vom Geldbeutel abhängen. Das anfallende Defizit trägt die Stadt Burglengenfeld zu zwei Dritteln, Teublitz übernimmt den Rest. 

Beim Kommunalen Musikunterricht kann man u.a. folgende Instrumente lernen:

Klavier, Akkordeon, Violine, Gitarre, Keyboard, Schlagzeug, Querflöte, Bratsche, E-Bass. Blockflöte wird unterrichtet in der Grundschule und im Kindergarten – nach Beendigung der Grundschule ist dieser Unterricht nicht mehr als Gruppenunterricht zu belegen. Im Kindergarten wird auch musikalische Früherziehung angeboten.

Die Ausbildung des Kommunalen Musikunterrichts entspricht dem Strukturplan des Verbandes deutscher Musikschulen (VdM) und gliedert sich in musikalische Grundfächer, Instrumentalunterricht, Ensemblefächer sowie ergänzende Fächer.

Preisbeispiele: 

Grundfächer Monatsgebühr:

Musikalische Früherziehung, Wochenstunde á 30 Minuten: 13,00 € Flötenunterricht an der Grundschule, Wochenstunde á 45 Minuten: 6,50 €

Instrumentale Hauptfächer:

Monatsgebühr Einzelunterricht:

Wochenstunde á 30 Minuten: 45,00 €
Wochenstunde á 45 Minuten: 65,00 €

Gruppenunterricht mit 2 SchülerInnen:

Wochenstunde á 30 Minuten: 30,50 €
Wochenstunde á 45 Minuten: 36,00 €

Schnupperkurs 4 Wochen: 50,00 €
Schnupperkurs 8 Wochen: 99,00 €

Grundsätzlich sind nur elf Monate zu bezahlen, denn der August ist unterrichtsfrei, ebenso die Schulferien. Nach Ablauf des Unterrichtsjahres verlängert sich der Unterricht automatisch um ein weiteres Jahr, sofern keine Abmeldung erfolgt ist. 

Die Allgemeinen Vertragsbedingungen des Kommunalen Musikunterrichts Burglengenfeld/Teublitz finden Sie hier.

Flöte lernen beim Kommunalen Musikunterricht

Beim Kommunalen Musikunterricht Burglengenfeld/Teublitz beginnen im Oktober 2015 wieder die Flötenkurse von Ilona Reheis. Wie vielseitig das Instrument sein kann, bewiesen jüngst die Kinder aus den 1. und 2. Klassen  der Hans-Scholl-Grundschule. Beim „Abschluss-Vorspiel-Konzert“ spielten die Block-Flöten-Schüler klassische Volksweisen wie „Dornröschen war ein schönes Kind“ ebenso, wie Helene Fischers Mega-Hit „Atemlos“. Ilona Reheis bedankte sich bei den Eltern für das Vertrauen das ganze Jahr über: „Es ist für mich immer eine Bereicherung, mit Kindern zu arbeiten.“ Als Lohn fürs fleißige Üben bekamen alle Kinder ein Eis. 

Im Oktober starten nun die neuen Kurse, Infos gibt es direkt bei Ilona Reheis, Tel.  (09474) 90 80 65, E-Mail I.Reheis@gmx.de