Blick in die neu gestalteten Räume

Das Oberpfälzer Volkskundemuseum

„Die Kulturstadt Burglengenfeld hat mit diesem Museum ein wunderbares Aushängeschild für die Stadt, für die ganze Region und darüber hinaus“, sagt Bezirksheimatpfleger Dr. Tobias Appl. Seit 1987 ist in der ehemaligen "Großen Kanzlei", einem herrschaftlichen Verwaltungsgebäude aus dem 16. Jahrhundert zu Füßen der Burg, das Oberpfälzer Volkskundemuseum untergebracht. In 36 Abteilungen des Hauses gewinnen die Besucher detaillierte Einsicht in die Volkskultur und Lebensweise der oberpfälzischen Bevölkerung vom 18. bis 20. Jahrhundert. Seit Februar 2017 präsentiert sich das Museum im Erdgeschoss in insgesamt sieben Räumen runderneuert und multimedial.

Ein Überblick zur Stadt- und Regionalgeschichte ist Auftakt der Präsentation. Mit regelmäßigen kunst- und kulturgeschichtlichen Sonderausstellungen und vielfältigen kulturellen Veranstaltungen stellt sich das Museum als aktive Institution im Kulturleben der Stadt dar. Johann Michael Fischer ist der berühmteste Sohn der Stadt Burglengenfeld. Pünktlich zum 325. Geburtstag des „erfolgreichsten Architekten seiner Generation“ wurden am 18. Februar 2017 im Oberpfälzer Volkskundemuseum drei neue Räume eröffnet, die sich mit dem Barock- und Rokokobaumeister beschäftigen.

Die Leitung des Hauses liegt in den Händen der engagierten Volkskundlerin Dr. Margit Berwing-Wittl. Unterstützt wird die Arbeit vom "Freundeskreis des Oberpfälzer Volkskundemuseums".

Auf Wunsch bietet das Museum jederzeit Workshops, museumspädagogische Programme und Gruppenführungen, auch fremdsprachig, an. Anruf genügt! An jedem ersten Dienstag im Monat ist um 19 Uhr öffentliche Abendführung.

Sonderausstellung: "Burglengenfeld von A bis Z"

„475 Jahre Burglengenfeld – Die Stadt von A bis Z“. So heißt die neue Sonderausstellung im Oberpfälzer Volkskundemuseum, die vom 14. Mai bis einschließlich 20. August  2017 zu besichtigen ist. Eröffnung der Ausstellung ist am Freitag, 12. Mai um 19:30 Uhr.

Gezeigt werden Exponate, Schriften und Bilder aus vergangenen Jahrhunderten, die den Wandel vom mittelalterlichen Markt zur modernen Stadt dokumentieren. Besondere Aufmerksamkeit verdient neben wertvollen Leihgaben aus der Region das Original der Urkunde von 1542, die sonst im Burglengenfelder Stadtarchiv unter Verschluss gehalten wird.

Am Dienstag, 06. Juni, 04. Juli und 01. August findet jeweils um 19 Uhr eine öffentliche Abendführung durch die Ausstellung statt. Zur Finissage am 20. August um 18 Uhr spielen „De 3 Andern“ unter dem Motto „Lengfeld – Dou samma dahoam“  

Für Kinder und Jugendliche: Rallye durch das Museum

Informationen zur Museums-Rallye 2017 finden Sie hier.

Ausstellung „Burglengenfeld früher und heute“

Das Naabufer mit Wehr und Altstadt um 1920;  Postkarte aus dem Museumsbestand
Das Naabufer mit Wehr und Altstadt um 1920; Postkarte aus dem Museumsbestand
Das Naabufer 2016 (© Werner Binder, Lappersdorf)
Das Naabufer 2016 (© Werner Binder, Lappersdorf)

Von 2. August bis 22. September ist im historischen Rathaussaal die Ausstellung „Burglengenfeld früher und heute“.

Zu sehen sind historische Ansichtskarten und Fotos aus dem Bestand des Oberpfälzer Volkskundemuseums sowie von privaten Sammlern und neue Fotografien von Werner Binder.

Die Ausstellung wird präsentiert anlässlich des Jubiläums 475 Jahre Stadt Burglengenfeld in Zusammenarbeit mit Ortsheimatpfleger Günther Plößl.

Ausstellungseröffnung ist am 1. August 2017.

Kunstausstellung: Josef Georg Miller, einer der bedeutendsten akademischen Nachkriegs-Expressionisten

Josef Georg Miller, Aquarell, Gasse in Kallmünz (© City-Galerie Regensburg)
Josef Georg Miller, Aquarell, Gasse in Kallmünz (© City-Galerie Regensburg)

Die City-Galerie Regensburg zeigt von 9. September bis 15. Oktober 2017 die Kunstausstellung „Josef Georg Miller, Kallmünz (1905 - 1983), einer der bedeutendsten akademischen Nachkriegs-Expressionisten“ im Oberpfälzer Volkskundemuseum.

Ausstellungseröffnung ist am Freitag, 8. September, um 19.30 Uhr.

Sonderausstellung: „Feines Porzellan für den Satanstrank"

Kaffeekanne, Porzellan mit Seerosendekor, um 1920, aus der Sammlung Fischer, Teublitz
Kaffeekanne, Porzellan mit Seerosendekor, um 1920, aus der Sammlung Fischer, Teublitz

23. November  2017 bis 14. Januar 2018: Sonderausstellung „Feines Porzellan für den ‚Satanstrank‘ - Kaffeekannen aus der Sammlung von von Georg und Elfriede Fischer, Teublitz".

Ausstellungseröffnung ist am Mittwoch, 22. November, um  19 Uhr.

Hinweis: Vom 26. Oktober 2017 bis 28. Januar 2018 ist parallel zu den Burglengenfelder Kaffeekannen die Sonderausstellung „Aufgekocht und fein serviert - Suppenterrinen aus der Sammlung Margit Graf, Riedenburg“ im Stadtmuseum Schwandorf zu sehen!

Im Rahmenprogramm: Samstag,  9. Dezember 2017, 16 Uhr: „Cappuccino, ein Konzert“ mit Kaffee-Musik aus sieben Jahrzehnten von der Band „Cappuccino“, Burglengenfeld, natürlich mit Kaffeepause! Kartenvorverkauf im Oberpfälzer Volkskundemuseum.

Aktuelles

26.06.2017

Abendführung durch "475 Jahre Stadtgeschichte"



„475 Jahre Stadtgeschichte“ stehen im Fokus der öffentlichen Abendführung am Dienstag, 04. Juli, um 19 Uhr im Oberpfälzer Volkskundemuseum. Der Eintritt für die rund einstündige Führung mit Museumsleiterin Dr....weiterlesen...


09.06.2017

Geführte Radltour: „Kirchen im Naabtal“


Die Schlosskapelle in Münchshofen, 2017. Foto: Josef Rückl

Am Sonntag, 18. Juni 2017, bietet Stadtführer Josef Rückl einen interessanten Fahrradausflug zu den Kirchen im unteren Naabtal an, wo man manch verborgenes Kleinod entdecken und die Kirchen- und Kulturgeschichte der Region kennen...weiterlesen...


29.05.2017

Stadtführung zum Thema "Reformation und Gegenreformation"



Am Pfingstmontag, 05. Juni 2017, lädt Ortsheimatpfleger Günther Plößl zur historischen Stadtführung zum Schwerpunkt „Reformation- und Gegenreformation“ ein. Treffpunkt ist um 15 Uhr am Dietrich-Bonhoeffer-Platz vor der...weiterlesen...


29.05.2017

Öffentliche Abendführung durch "475 Jahre Burglengenfeld"



Einen Einblick in die vielhundertjährige Geschichte Burglengenfelds und ihre ganz besonderen Ereignisse und Errungenschaften vermittelt Museumsleiterin Dr. Margit Berwing-Wittl am Dienstag, 06. Juni 2017, um 19 Uhr im Rahmen...weiterlesen...


15.05.2017

Internationaler Museumstag mit dem Motto "Spurensuche"


„Spurensuche“ lautet das Stichwort für den Internationalen Museumstag, der am Sonntag, 21. Mai 2017, stattfindet. Große und kleine Besucher können von 10 bis 17 Uhr  bei freiem Eintritt auf Entdeckungsreise im...weiterlesen...


08.05.2017

Sonderausstellung im Volkskundemuseum: Die Stadt von A bis Z



„475 Jahre Burglengenfeld – Die Stadt von A bis Z“. So heißt die neue Sonderausstellung im Oberpfälzer Volkskundemuseum, die vom 14. Mai bis einschließlich 20. August 2017 zu besichtigen ist. Eröffnung der Ausstellung ist am...weiterlesen...


08.05.2017

Familienwoche in Burglengenfeld



Rund um den Internationalen Tag der Familien am 15. Mai ist während der Familienwoche (13. bis 21. Mai 2017) in der Stadt viel geboten. Am Mittwoch, 17. Mai, können im Bürgertreff am Europaplatz von 16 bis 18 Uhr alte und neue...weiterlesen...