Ferienregion Südliche Naab-Vils - entspannen und entdecken!

So gemütlich, wie die Flüsse Naab und Vils durch Oberpfälzer Wald und Jura zur Donau hin strömen, so erholsam ist ein Urlaub vor den Toren der Weltkulturerbe-Stadt Regensburg in der Ferienregion Südliche Naab-Vils.

Grüne Wälder, sanfte Hügel, romantische Flusstäler und historischen Siedlungen: Wer von der Kaiser- und Herzogsburg in Burglengenfeld an der Naab entlang ins Künstlerörtchen Kallmünz wandert, der fühlt sich unter Felsen und Wacholderbüschen so manches mal wie in der Toskana.

Infos aus erster Hand: 

Am rechten Rand dieser Seite finden Sie in der Rubrik "Downloads": 

  • die aktuelle Infobroschüre der Ferienregion Südliche Naab-Vils
  • ein Unterkunftsverzeichnis
  • gesonderte Informationen für Angler
  • und die aktuelle Wanderkarte der Ferienregion Südliche Naab-Vils

Auf Spaziergängen und Radtouren, mit Paddelboot und Kanu kann man die Natur von ihrer schönsten Seite erleben. Berühmt sind Naab und Vils für ihren Fischreichtum - ein Paradies für Angler. Wittelsbacher Burgensteig, Malerwinkelweg, Mühenweg oder Panoramasteig: Naturliebhaber finden im Städtedreieck Burglengenfeld, Maxhütte-Haidhof und Teublitz mehr als 150 Kilometer markierte Wanderwege. Sie sind leicht zu finden: Die Touristinfo in Burglengenfelds rotem Renaissance-Rathaus aus dem 16. Jahrhundert verteilt kostenlos Wanderkarten. Die Wanderrouten erstrecken sich durch das mit Jurakalkfelsen durchsetzte Naabtal und durch das Waldgebiet „Raffa“. Neben den herrlichen Weitblicken ins Flusstal findet der Naturfreund auch seltene Gräser und Blumen wie Silberdistel, Steinnelken, Ehrenpreis, Wolfsmilch oder Küchenschelle in den Magerrasenhängen des Jurakalkgesteins.

Die Städte und Dörfer in der Ferienregion Südliche Naab-Vils sind geprägt von historischen Bauten und langer Geschichte. Mächtige Burgen und romantische Ruinen, Renaissance- und Hammerschlösser, prächtige Kirchen und Kapellen sind Zeugen einer lebhaften Geschichte.

Schon immer gehörten hier gutes Essen und Trinken zu den Freuden des Lebens. Die vielseitige Oberpfälzer Gastronomie lädt ein, es sich gut gehen zu lassen. Deftig bayerische Gasthöfe, gemütliche und urige Wirtshäuser, dazu Feinschmeckerlokale, die jeden Gourmet überzeugen, bilden eine gastfreundliche Palette.

Kulturbeflissene freuen sich über lebendiges Brauchtum, Feste und Feiern, das Oberpfälzer Volkskundemuseum in Burglengenfeld, das Fischerei- und Zunftstangenmuseum in Kallmünz oder die Telemann-Konzerte in Saltendorf bei Teublitz. Und im Wildpark Höllohe grüßen Wildschweine, Hirsche, Hasen und Rehe.

Die wohl größte Freizeitattraktion ist das Wohlfühlbad Bulmare mit Erlebnisbecken, großer Saunalandschaft und einer 75 Meter langen Rutsche. Und das sind nur einige Beispiele für ein breitgefächertes Freizeitangebot für Jung und Alt.

Wer’s lieber natürlich mag, ist richtig im Naturbad Tegelgrube in Maxhütte-Haidhof oder am Saltendorfer Weiher.

Gäste können aus dem großen kulturellen und unterhaltsamen Programm der Ferienregion Südliche Naab-Vils ihre persönlichen Highlights ganz individuell gestalten. Und die Weltkulturerbe-Stadt Regensburg ist nur einen Katzensprung entfernt.