• Kahn im Naabtal bei Burglengenfeld
  • Burglengenfelder Bürgerfest
  • Bulmare - Das Wohlfühlbad
31.07.2020

Schule der Zukunft: Burglengenfelder Jugendliche diskutieren in Berlin mit

Sammeln „Ideen, um Schule langfristig zu revolutionieren“: Lena Gahn, Merlin Bloch, Emily von Brincken von der Fokusgruppe JUGEND.

Sammeln „Ideen, um Schule langfristig zu revolutionieren“: Lena Gahn, Merlin Bloch, Emily von Brincken von der Fokusgruppe JUGEND.

Wie sieht die Schule der Zukunft aus? Wie lässt sie sich kindgerecht gestalten? Und welche Rolle spielt dabei die Digitalisierung? Diese Fragen wurden bei einer Tagung des Bundeskanzleramts diskutiert. Mit dabei: Emily von Brincken, Lena Gahn und Reka Farago vom Leitungsteam der Fokusgruppe JUGEND.

Deren Leiter Merlin Bloch gehört seit Ende März zum Expertenteam „Bildung und Digitalität“ des Bundeskanzleramts. Dorothee Bär, Staatsministerin im Bundeskanzleramt und Beauftragte der Bundesregierung für Digitalisierung, sagt: „Das Expertenteam Bildung und Digitalität ist eine tolle Initiative, die anhand konkreter Praxisprojekte Ansätze für notwendige Veränderungen in Schule und Unterricht aufzeigt und damit wichtige Impulse für die Schul- und Unterrichtsentwicklung in Deutschland gibt. Vor dem Hintergrund der Herausforderungen einer zunehmend digitalisierten Welt müssen wir über Lehr- und Lernprozesse neu nachdenken und Schulen auf ihrem Weg in die digitale Zukunft unterstützen.“ Hier könne die Arbeit des Expertenteams Schulen wichtige Denkanstöße und praktische Umsetzungstipps geben.

Zusammenarbeit mit Ministerien und Lehrerverbänden

Ausgehend von einer konkreten Darstellung ausgewählter Praxisprojekte solle verdeutlicht werden, wie sich Schule und Unterricht verändern können. Das Expertenteam „Bildung & Digitalität“ war auch der Ideengeber für das Barcamp #Schuleneudenken #Digitalitaet20 des Bundeskanzleramts. Die Burglengenfelder Fokusgruppe JUGEND war hier einer der Partner, zusammen mit dem Bundesministerium für Bildung und Forschung, der Kultusministerkonferenz, dem Verband Deutscher Realschullehrer, dem Deutschen Lehrerverband, der Bundesschülerkonferenz und vielen anderen.

Das Barcamp hatte 1700 Teilnehmer aus ganz Deutschland, ein Teil davon erlebte auch Emily von Brincken, Lena Gahn und Reka Farago, die eine sogenannte Session zum Thema „Wie sieht die Schule der Zukunft aus?“ geleitet haben. In der Session „Zukunftsblick –  Schule in 5 Jahren“" sammeln sie „Ideen, um Schule langfristig zu revolutionieren“. Ziel sei  es einerseits, bereits gegebene Strukturen und Aspekte zu verbessern. Außerdem möchte die Fokusgruppe JUGEND mit neuen Ideen die Schule der heutigen Zeit anpassen. Diese Session wird von Schülern für Schüler, für Lehrer und weitere Interessierten angeboten. Das Ergebnis des Barcamps wird in einem Expertengespräch im Kanzleramt diskutiert und besprochen. Daran darf auch ein Vertreter der Fokusgruppe JUGEND teilnehmen.

"Zeitgemäße Bildung gestalten"

„Kinder und Jugendliche sollen sich in neue Felder ausweiten und wachsen dürfen, statt nur vorgefertigtes Wissen zu übernehmen und sich an bestehende Strukturen anzupassen. Wir müssen jetzt die Chance nutzen, zeitgemäße, digitale Bildung zu gestalten!", forderte Merlin Bloch. 

Das Video vom  Impuls der Fokusgruppe JUGEND beim Barcamp ist auf YouTube zu sehen:  https://www.youtube.com/watch?v=y0lioVP9XvQ

<- zurück