• Kahn im Naabtal bei Burglengenfeld
  • Burglengenfelder Bürgerfest
  • Bulmare - Das Wohlfühlbad
04.08.2020

Elke Niedermeier seit 40 Jahren im öffentlichen Dienst

Zweiter Bürgermeister Josef Gruber, Personalratsvertreter Sebastian Schelchshorn, Stadtbaumeister Franz Haneder, Kämmerin Elke Frieser und geschäftsleitender Beamter Thomas Wittmann gratulierten Elke Niedermeier zu 40 Jahren Tätigkeit im öffentlichen Dienst.

Zweiter Bürgermeister Josef Gruber, Personalratsvertreter Sebastian Schelchshorn, Stadtbaumeister Franz Haneder, Kämmerin Elke Frieser und geschäftsleitender Beamter Thomas Wittmann gratulierten Elke Niedermeier zu 40 Jahren Tätigkeit im öffentlichen Dienst.

Dienstjubiläum im Rathaus: Elke Niedermeier ist seit 40 Jahren im öffentlichen Dienst beschäftigt. „Eine so lange Zeitspanne ist aller Beachtung wert“, sagte  zweiter Bürgermeister Josef Gruber, welcher als Urlaubsvertretung stellvertretend für Bürgermeister Thomas Gesche zur  kleinen Feierstunde für die langjährige Angestellte lud. Er dankte Niedermeier vor allem für „den bürgerfreundlichen Einsatz zum Wohle der Stadt und ihrer Bürgerinnen und Bürger“. 

Die meisten Lengfelder kennen Elke Niedermeier aus ihrer Tätigkeit im Bürgerbüro, haben bei ihr bereits einen Ausweis beantragt, einen Wohnsitz um- oder eine Geburt angemeldet. Die 60-jährige arbeitet seit 40 Jahren im Rathaus. Die ersten 25 Jahre davon hat sie im Bauamt verbracht. 15 Jahre sitzt sie nun schon im Bürgerbüro. „Sie kennen vermutlich fast jeden Einwohner in unserer Stadt persönlich“, so Gruber, „und wissen bestens mit allen ihren Anliegen und Anfragen umzugehen“. Auch Stadtbaumeister Franz Haneder war voll des Lobes für seine frühere Kollegin: „Wir waren im Bauamt stets ein gutes Team“. Geschäftsleitender Beamter Thomas Wittmann und Kämmerin Elke Frieser schlossen sich den Glückwünschen zum Jubiläum an. 

Für den Personalrat richtete Sebastian Schelchshorn im Namen der Kolleginnen und Kollegen das Wort an Niedermeier und sagte: „Bleib einfach du, dann ist alles in Ordnung.“ Neben einer offiziellen Urkunde gab’s für Elke Niedermeier einen Strauß Blumen und eine kleine Aufmerksamkeit.  

<- zurück