• Kahn im Naabtal bei Burglengenfeld
  • Burglengenfelder Bürgerfest
  • Bulmare - Das Wohlfühlbad
04.08.2020

Abordnung auf Kurzbesuch in Partnerstadt Radotin

Austausch zwischen den Städten Radotin und Burglengenfeld: Radotins Städtepartnerschaftskoordinator Jan Prikryl, Radotins Bürgermeister Karel Hanzlik, Städtepartnerschaftsbeauftragte Ulrike Pelikan-Roßmann, zweiter Bürgermeister Josef Gruber, Städtepartnerschaftsvereinsvorsitzender Georg Tretter mit Ehefrau Erika, Vertreter der Stadt und Radotins zweiter Bürgermeister Miroslav Knotek besichtigen die aktuellen Baustellen in Radotin. Hinweis: Die Aufnahme ist nach tschechischen und dort konformen Corona-Bestimmungen entstanden.

Austausch zwischen den Städten Radotin und Burglengenfeld: Radotins Städtepartnerschaftskoordinator Jan Prikryl, Radotins Bürgermeister Karel Hanzlik, Städtepartnerschaftsbeauftragte Ulrike Pelikan-Roßmann, zweiter Bürgermeister Josef Gruber, Städtepartnerschaftsvereinsvorsitzender Georg Tretter mit Ehefrau Erika, Vertreter der Stadt und Radotins zweiter Bürgermeister Miroslav Knotek besichtigen die aktuellen Baustellen in Radotin. Hinweis: Die Aufnahme ist nach tschechischen und dort konformen Corona-Bestimmungen entstanden.

Kurzbesuch in der tschechischen Partnerstadt: Anlässlich der Trauerfeier zu Ehren des verstorbenen Petr Binhack besuchte eine Burglengenfelder Abordnung die Stadt Radotin nahe Prag. 

Binhack war eine der treibenden Kräfte der inzwischen 23 Jahre bestehenden Städtepartnerschaft, organisierte für diese unzählige Treffen, Ausstellungen oder Konzerte und stand im engen Kontakt mit Stadtverwaltung und dem Verein zur Förderung der Städtepartnerschaft zwischen Burglengenfeld und Radotin. Dem Verstorbenen zu Ehren legten zweiter Bürgermeister Josef Gruber und Georg Tretter jeweils stellvertretend für Stadt und Verein zur Trauerfeier am vergangenen Freitag einen Kranz in der Kirche Peter und Paul in Radotin ab. Binhack war nach längerer Krankheit im Alter von 72 Jahren verstorben. 

Aufgrund der Corana-Pandemie und der daraus resultierenden Grenzschließungen und Kontaktbeschränkungen waren die gegenseitig geplanten Treffen zwischen Radotinern und Burglengenfeldern ausgesetzt oder in den späten Herbst verschoben worden. Nun nutzten Burglengenfelder und Radotiner die Gelegenheit zum Austausch über die Pandemie selbst, die weiteren Planungen rund um die Städtepartnerschaft oder auch neue Projekte auf der tschechischen Seite. Unter anderem besichtigte die Abordnung den Rohbau des neuen Radotiner Kulturzentrums und die aktuelle Baustelle der Eisenbahnunterführung.

<- zurück