• Kahn im Naabtal bei Burglengenfeld
  • Burglengenfelder Bürgerfest
  • Bulmare - Das Wohlfühlbad
03.11.2020

Fokusgruppe Jugend beim Expertengespräch in Berlin vertreten

Stephan Wassmuth (Vorsitzender des Bundeselternrats), Jan Zinal (Fachkoordinator für Inneres der Bundesschülerkonferenz) und Merlin Bloch (Leiter der Fokusgruppe Jugend) stellten die Ergebnisse Ihrer Arbeitsgruppe vor

Stephan Wassmuth (Vorsitzender des Bundeselternrats), Jan Zinal (Fachkoordinator für Inneres der Bundesschülerkonferenz) und Merlin Bloch (Leiter der Fokusgruppe Jugend) stellten die Ergebnisse Ihrer Arbeitsgruppe vor

Ein Expertengespräch zur Digitalen Bildungstransformation führte die Fokusgruppe Jugend kürzlich ins Futurium nach Berlin. In hochrangig besetzten Workshops sollten neue Konzepte und Ideen für die digitale Transformation des Bildungssystems entwickelt werden. Eingeladen zur Runde hatte Dorothee Bär, Staatsministerin für Digitalisierung, welche in ihrer Eröffnungsrede deutlich machte, dass alle technischen Grundlagen für diese Umwandlung inzwischen zur Verfügung stünden.

Nach Impulsvorträgen hochrangiger Wissenschaftler wurden in fünf Arbeitsgruppen aktuelle Kernthemen jenseits der digitalen Ausstattung der digitalen Bildungstransformation erörtert. Schwerpunkt der Fokusgruppe Jugend, vertreten von Merlin Bloch, lag hier auf der stärkeren Einbindung von Schülerinnen und Schülern sowie deren Eltern; weitere Mitglieder dieser Arbeitsgruppe waren Stephan Wassmuth, Vertreter des Bundeselternrats und Jan Zinal von der Bundesschülerkonferenz. Eines der Ergebnisse aus der Gruppe war die Empfehlung der Gründung eines Digitalisierungsbeirats unter Trägerschaft des Bundeskanzleramts. In diesem sollten Schülerinnen und Schüler, Lehrkräfte und Schulleiter vertreten sein, welche dann als Betroffene unmittelbar ihre praktischen Erfahrungen teilen und Ansätze zur positiven Weiterentwicklung empfehlen können. 

Hierbei wird deutlich, dass es nicht nur eine Frage der technischen Ausstattung der Bildungseinrichtungen ist, sondern dass es vielmehr um eine ganzheitliche digitale Transformation des Bildungssystems geht, welche die Entfaltung des Menschen und die Kompetenzvermittlung an junge Menschen in den Vordergrund stellt. Die Vermittlung von Schlüsselkompetenzen wie konzeptionelles und kritisches Denken, Kreativität, Kommunikations- und Kooperationsfähigkeit und Verantwortungsbewusstsein spielt hierbei eine zentrale Rolle.

Das Expertengespräch war die jüngste Fortsetzung einer Reihe von Aktivitäten zur digitalen Bildungstransformation, zuvor folgte der Chancenkongress im Dezember 2019 und das Barcamp #schuleneudenken. Die Fokusgruppe JUGEND ist Teil des Expertenteams "Bildung und Digitalität" des Bundeskanzleramts, mehr unter: www.digitalitaet.com.   

<- zurück