• Kahn im Naabtal bei Burglengenfeld
  • Burglengenfelder Bürgerfest
  • Bulmare - Das Wohlfühlbad
25.11.2020

Verkaufsstart: Bildkalender 2021

Bürgermeister Thomas Gesche und Ulrike Pelikan-Roßmann aus der Abteilung Öffentlichkeitsarbeit freuen sich über die ersten druckfrischen Exemplare des Kalenders 2021.

Bürgermeister Thomas Gesche und Ulrike Pelikan-Roßmann aus der Abteilung Öffentlichkeitsarbeit freuen sich über die ersten druckfrischen Exemplare des Kalenders 2021.

Nur ein paar Schritte in eine der vier Himmelsrichtungen sind es, welche die Stadt Burglengenfeld von Natur und Naherholungsraum trennen. Gerade ein Jahr wie das vergangene 2020 hat gezeigt, wie notwendig  der Mensch diesen Freiraum braucht. Ob auf verschlungenen Spazierwegen, dicht bewachsenen Pfaden oder ausgedehnten Wanderwegen – nur Draußen ist man eins mit den Elementen, mit Hitze, Kälte oder Regen.  

Zu allen Jahreszeiten - ob zu frostigen, eiskalten Wintertagen oder milden laubgoldgefärbten Herbsttagen -  übt die Natur in und um der Stadt ihren besonderen Reiz aus. Grund genug für viele Hobbyfotografen, diese Momente für die Ewigkeit festzuhalten. 

Ulrike Pelikan-Roßmann aus der Abteilung Kultur- und Öffentlichkeitsarbeit hat sich daher für die Zusammenstellung des Bildkalenders 2021 auf Spurensuche ins Internet begeben und gezielt die Menschen angesprochen, welche besondere Fotos zum Thema „Stadt und Natur“ online vorgestellt hatten. Das Ergebnis dieser Recherchen ist der Kalender 2021. „Jeder von uns sieht die Dinge aus anderen Blickwinkeln. Das erzeugt markante Stimmungen und macht die Bilder so besonders“, sagt Pelikan-Roßmann. Bei der Fülle an herausragenden Aufnahmen sei die finale Auswahl besonders schwer gewesen: „Alleine für all die phantastischen Herbstaufnahmen hätten wir für jeden Tag – statt eines pro Monat -  ein anderes Motiv wählen können“.      

Thomas Gesche kündigte indes an, dass man mit dem Erlös aus dem Verkauf des Kalenders die Tafel im Städtedreieck unterstützen wolle, welche aufgrund der Corona-Pandemie nur eingeschränkt arbeiten konnte. Zudem verriet er sein persönliches Lieblingsmotiv: „Die Stadtansicht des Monats September“.  

Der Kalender zum Preis von drei Euro ist ab dem ersten Adventswochenende unter anderem erhältlich im Bürgerbüro im Rathaus (bitte die Corona-Öffnungszeiten beachten; derzeit telefonische Anmeldung erforderlich), im Pfarrbüro St. Vitus, in der Stadtbibliothek, bei Spielwaren Nußstein, im Buch- und Spielladen, im Haus des Kindes Elisabeth Rickl, in der Buchhandlung am Rathaus und in der Gärtnerei Fischer. Herausgeber des Kalenders sind Stadt und Stadtwerke Burglengenfeld sowie die Stadtbau und die Bulmare GmbH.

<- zurück