• Kahn im Naabtal bei Burglengenfeld
  • Burglengenfelder Bürgerfest
  • Bulmare - Das Wohlfühlbad
03.05.2022

Bulmare startet nach Revision in die Freibadsaison

Die Geschäftsführer des Wohlfühlbades Bulmare, Reiner Beck und Johannes Ortner, überzeugten sich während der Revisionsarbeiten vom Fortschritt der Maßnahmen.

Die Geschäftsführer des Wohlfühlbades Bulmare, Reiner Beck und Johannes Ortner, überzeugten sich während der Revisionsarbeiten vom Fortschritt der Maßnahmen.

Revision abgeschlossen: Jetzt startet das Wohlfühlbad Bulmare in Burglengenfeld frisch herausgeputzt in die Sommersaison mit vergünstigen Eintrittspreisen. Zusätzlich zu den ganzjährigen Angeboten im Innenbereich wird dann auch der Freibadbereich geöffnet. Ab Samstag, 07. Mai 2022, gelten wieder die üblichen Öffnungszeiten, täglich von 10 bis 22 Uhr.

Der Großputz im Bulmare ist beendet: In den vergangenen Tagen wurden alle Schwimmbecken und Saunakabinen gereinigt und auf Hochglanz gebracht. Der Zeitplan der in diesem Jahr vor Beginn der Freibadsaison laufenden Revision war eng getaktet, damit das Bad pünktlich für die Bade- und Saunagäste geöffnet werden kann. Die Sauna kann schon benutzt werden, Umkleide- und Duschbereiche sind noch circa eine weitere Woche wegen Erneuerung der Fliesen gesperrt. Der Zutritt zur Sauna ist daher nur über die Badelandschaft möglich, Saunagäste erhalten zehn Prozent Rabatt auf den Eintrittspreis bis zur Beendigung der Arbeiten.

Die Motivation bei der Geschäftsleitung und den MitarbeiterInnen ist hoch: „Unser Wohlfühlbad erfreut sich nach wie vor größter Beliebtheit weit über unsere Stadtgrenze hinaus. Wir waren sehr zufrieden mit dem Zuspruch nach Wegfall aller Corona-Maßnahmen, sagt Bulmare-Geschäftsführer Johannes Ortner.  

Geschäftsführer Reiner Beck steuerte die Revisionsarbeiten und leistete dabei detaillierte Planungsarbeit. Mehr als 25 Firmen waren zusammen mit den Bulmare-MitarbeiterInnen im Einsatz. Fast die Hälfte davon kommt aus der Region. „Hygiene und Sauberkeit stehen bei uns ganz oben auf der Prioritätenliste. Neben der Freundlichkeit des Teams loben das unsere Gäste immer wieder“, so Beck.

Bei der Revision werde die Grundlage für den hohen Hygiene-Standard gelegt, der das ganze Jahr über gelte. Wartungsarbeiten an der Haustechnik, der Lüftung und der Wasseraufbereitung kommt daher besondere Bedeutung zu. Auch die Brandmeldeanlage steht im Fokus – kein Wunder, bei rund 300.000 Bulmare-Besuchern pro Jahr muss das funktionieren. TÜV, Wartungsarbeiten und regelmäßige Sicherheitsüberprüfungen aller Anlagen standen selbstverständlich genauso auf der Prioritätenliste wie das Auffrischen der Erste-Hilfe-Kenntnisse der Fachangestellten für Bäderbetriebe und Rettungsschwimmer.  

<- zurück