• Kahn im Naabtal bei Burglengenfeld
  • Burglengenfelder Bürgerfest
  • Bulmare - Das Wohlfühlbad
22.07.2016

ISEK: Ein Handlungsprogramm für die Zukunft der Stadt

Mitglieder der Lenkungsgruppe nach ihrer ersten Sitzung im Rathaussaal.

Mitglieder der Lenkungsgruppe nach ihrer ersten Sitzung im Rathaussaal.

Städtebau, Tourismus, Bildung, Soziales, Handel und Wirtschaft: Wie soll sich Burglengenfeld in den nächsten zehn bis 15 Jahren entwickeln? Antworten auf diese Frage soll ein sogenanntes Integriertes Städtebauliches Entwicklungskonzept (ISEK) liefern. Dabei sollen die Bürgerinnen und Bürger ein gewichtiges Wort mitreden – unter anderem bei einer Bürgerbefragung im kommenden Herbst.

Die Lenkungsgruppe des ISEK-Prozesses hat in dieser Woche ihre Arbeit aufgenommen. Der Gruppe gehören Bürgermeister Thomas Gesche, Mitglieder des Stadtrats und der Stadtverwaltung ebenso an, wie etwa Vertreter des Seniorenbeirats, der Jugendarbeit und der Geschäftswelt. Die Lenkungsgruppe begleitet den Planungsprozess und bereitet Entscheidungen für den Stadtrat vor. 

ISEK ist Voraussetzung für Zuschüsse

In Burglengenfeld hat der Stadtrat im Januar 2016 das Büro SHL Architekten und Stadtplaner aus Weiden mit der Erstellung Integrierten Städtebaulichen Entwicklungskonzeptes beauftragt. Die Auftragssumme beträgt rund 79.000 Euro. Ein ISEK ist u.a. zwingende Voraussetzung für die Gewährung von Zuschüssen und Fördermitteln an die Stadt – etwa durch die Regierung der Oberpfalz – im Rahmen der Städtebauförderung.

In einem moderierten Beteiligungsverfahren sollen Ideen der Bürgerinnen und Bürger sowie der Gewerbetreibenden eingebracht und diskutiert werden. Geplant ist zudem eine öffentliche Auftaktveranstaltung, wobei die Situation vor Ort in Ergänzung zu Workshops mit Experten aus Handel und Gewerbe näher beleuchtet wird. „Wo es nötig ist, werden wir uns das besondere Wissen von Fachleuten mit dazu holen“, sagt Stadtbaumeister Franz Haneder, der den ISEK-Prozess in der Stadtverwaltung federführend begleitet. 

Dank für ehrenamtliches Engagement

Bürgermeister Thomas Gesche bedankte sich in der ersten Sitzung der Lenkungsgruppe bei allen Teilnehmerinnen und Teilnehmern dafür, dass sie sich ehrenamtlich einbringen und so helfen, „einen für Burglengenfeld ganz wichtigen Schritt“ mit zu gestalten. 

Wer gehört der Lenkungsgruppe an? Welche Termine sind geplant? Und was genau bedeutet ISEK? Informationen dazu gibt es hier.

<- zurück