• Kahn im Naabtal bei Burglengenfeld
  • Burglengenfelder Bürgerfest
  • Bulmare - Das Wohlfühlbad
09.10.2019

Pflegedienst „Harmonia”: Neueröffnung nach Umzug

Neueröffnung des Pflegediensts „Harmonia“ (v.li.): Bürgermeister Thomas Gesche, Siegfried und Elfriede Buchka, Pfarrer Franz Baumgartner, Olga Schmeling und Sarah Normann.

Neueröffnung des Pflegediensts „Harmonia“ (v.li.): Bürgermeister Thomas Gesche, Siegfried und Elfriede Buchka, Pfarrer Franz Baumgartner, Olga Schmeling und Sarah Normann.

Der Pflegedienst „Harmonia“ ist vom Oberen Marktplatz umgezogen in die Regensburger Straße 1. Am bisherigen Standort waren die Räume deutlich zu klein geworden, was Bürgermeister Thomas Gesche als Zeichen dafür wertete, dass die Dienstleistungen von Inhaber Siegfried Buchka und seinem Team „geschätzt und gerne angenommen werden“.

In der Tat berichtete Buchka von einem steigenden Zuspruch. Waren es in den ersten beiden Jahren nach der Eröffnung 2015 rund 30 zu betreuende Patienten, so seien es inzwischen mehr als 140. Ob Körperpflege, Behandlungspflege, hauswirtschaftliche Versorgung oder Begleitdienste – der Leitspruch sei stets „dem Menschen zu Ehren, Hilfen gewähren“.

22 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter hat der Pflegedienst „Harmonia“, Buchka stellte bei der Neueröffnung besonders Pflegeleitung Sarah Normann und Olga Schmeling (Verwaltung) sowie die Unterstützung durch seine Frau Elfriede heraus. Mit dem Umzug in die Regensburger Straße ist die Zukunftsplanung nicht abgeschlossen: Buchkas Sohn soll in die Fußstapfen seines Vaters treten.  

Sehr gute Noten bei Qualitätsprüfungen durch den Medizinischen Dienst der Krankenversicherung, Kooperation mit der Berufsfachschule Döpfer in Schwandorf, anerkannt als Ausbildungsbetrieb: Siegfried Buchka präsentierte sich bei der Neueröffnung zufrieden und optimistisch. 

Bürgermeister Gesche gratulierte dazu und sagte: „Sie leisten gute und wichtige Arbeit, ermöglichen Menschen nach dem Grundsatz ambulant vor stationär ein würdiges Leben zu Hause.“ Pfarrer Franz Baumgartner segnete die neuen Räume und sagte in Anlehnung an den Propheten Jesaja: „Seien Sie Hoffnungslichter.“ 

<- zurück