• Kahn im Naabtal bei Burglengenfeld
  • Burglengenfelder Bürgerfest
  • Bulmare - Das Wohlfühlbad
26.10.2020

Bitte beachten: erweiterte Maskenpflicht

Das Landratsamt Schwandorf hat die Bereiche erweitert, in denen das Tragen von Mund-Nase-Bedeckungen Pflicht ist. Das betrifft auch das Stadtgebiet Burglengenfeld.

Maßnahmen zur Bekämpfung des Coronavirus SARS-CoVim Landkreis Schwandorf - Festlegung stark frequentierter öffentlicher Plätze. Die Bekanntmachung des Landratsamtes dazu finden Sie hier.

Maskenpflicht gilt demnach im Stadtgebiet Burglengenfeld:

  • auf dem gesamten Oberen und Unteren Marktplatz mit allen Verkehrsflächen von der Einmündung der Rathausstraße bis zur Einmündung der Kallmünzer Straße
  • auf Zufahrt und Vorplatz zum Parkhaus an der Regensburger Straße
  • in der Christoph-Willibald-Gluck Straße vom Oberen Marktplatz bis zu Christuskirche

Maskenpflicht gilt ferner auf allen öffentlichen und privaten Parkplätzen, die für den öffentlichen Verkehr zur Verfügung stehen, sowie an folgenden Einrichtungen, einschließlich der Verkehrsflächen und Vorplätze

zu diesen Einrichtungen zählen:

  • Sporthallen
  • Mehrzweckhallen
  • Stadthallen
  • Hallenbäder
  • Supermärkten
  • Einkaufszentren
  • Möbelhäusern
  • Fastfood-Ketten
  • Baumärkten
  • Park- und Rideanlagen der Deutschen Bahn AG oder sonstigen Trägern im Bereich von Bahnhofanlagen

Es gelten aktuell ferner folgende Regelungen (gültig ab Dienstag, 27. Oktober 2020, 0 Uhr):

  • Der Betrieb von gastronomischen Einrichtungen ist in der Zeit von 22 Uhr bis 6 Uhr untersagt (Sperrstunde); ausgenommen ist die Abgabe und Lieferung von mitnahmefähigen Speisen oder mitnahmefähigen nichtalkoholischen Getränken.
  • Die Abgabe von alkoholischen Getränken an Tankstellen und durch sonstige Verkaufsstellen und Lieferdienste ist in der Zeit von 22 Uhr bis 6 Uhr untersagt.
  • Der Konsum von Alkohol ist auf oben genannten stark frequentierten öffentlichen Plätzen in der Zeit von 22 Uhr bis 6 Uhr untersagt.
  • Es besteht Maskenpflicht auf den Begegnungs- und Verkehrsflächen der Arbeitsstätte, insbesondere in Fahrstühlen, Fluren, Kantinen und Eingängen; gleiches gilt für den Arbeitsplatz, soweit der Mindestabstand von 1,5 m nicht zuverlässig eingehalten werden kann.
<- zurück