• Kahn im Naabtal bei Burglengenfeld
  • Burglengenfelder Bürgerfest
  • Bulmare - Das Wohlfühlbad

Die Stadtwerke Burglengenfeld...

Sitz der Stadtwerke: das Neue Stadthaus
Sitz der Stadtwerke: das Neue Stadthaus (ehemaliges Amtsgericht)

…haben für Sie im Herzen der Stadt mehr als 270 günstige Parkplätze.

…fördern für Sie pro Jahr rund 700.000 Kubikmeter reines Trinkwasser.

…reinigen für Sie jeden Tag mehr als zwei Millionen Liter Abwasser.

…halten für Sie mehr als 100 Kilometer Straßen und über 20 Spielplätze sauber.

Weitere Informationen finden Sie hier.

Aktuelles

12.09.2019

Regenrückhaltebecken wird zur Blühwiese


Axel Dindorf (2.v.re.) hatte vorgeschlagen, das Regenrückhaltebecken an der Carl-Maria-von-Weber-Straße zur insektenfreundlichen Wiese zu machen. Stadtwerke-Vorstand Friedrich Gluth (re.) und Bauhofleiter Jürgen Stegerer zeigten sich sehr angetan von der Idee, Gärtner Markus Frank (li.) brachte das Saatgut „Veitshöchheimer Bienenweide“ aus.

Das Regenrückhaltebecken an der Carl-Maria-von-Weber-Straße wird zur insektenfreundlichen Wiese. Auf gut 1500 Quadratmetern haben Mitarbeiter des Bauhofs die Saatgutmischung „Veitshöchheimer Bienenweide“ ausgebracht – und damit...weiterlesen...


23.07.2019

Feuerwehren helfen mit beim Trinkwasserschutz


Feuerwehr-Kommandant Christoph Wasser demonstrierte, wie Systemtrenner im Ernstfall an Hydranten angedockt werden. Mit dabei (v.li.) Dipl.-Ing. (FH) Josef Hollweck, Baumamtsleiter Gerhard Schneeberger, Wassermeister Johann Reif und Stadtwerke-Vorstand Friedrich Gluth.

Zum Schutz des Trinkwassers arbeiten die Stadtwerke Burglengenfeld (SWB) als Wasserversorger, die Stadt und die örtlichen Feuerwehren eng zusammen. Für rund 20.000 Euro wurden 20 sogenannte Systemtrenner angeschafft. Sie sollen...weiterlesen...


03.07.2019

Umweltschutz: Ertüchtigung der Kläranlage in Dietldorf


Mit Dipl.-Ing. (FH) Claudia Scharnagl besprachen Stadtwerke-Vorstand Friedrich Gluth, Stadtrat Andreas Beer (li.) und Dipl.-Ing. (FH) Josef Hollweck (re.) die anstehenden Arbeiten zur Ertüchtigung der Kläranlage Dietldorf.

Als Betreiber der öffentlichen Abwasseranlagen im Stadtgebiet von Burglengenfeld sind die Stadtwerke (SWB) stets um Nachhaltigkeit bemüht. Das zeigt auch ein aktuelles Projekt – die Ertüchtigung der Kläranlage in Dietldorf.weiterlesen...


11.06.2019

Bauhof bringt Spiel- und Bolzplätze auf Vordermann


Spielplatz am Volksfestplatz: Gerhard Greiner kontrolliert, ob Kinder mit dem Kopf oder anderen Körperteilen am Kletterturm hängen bleiben oder feststecken können. „Sicherheit hat oberste Priorität“, betonen Stadtwerke-Vorstand Friedrich Gluth und Bauhofleiter Jürgen Stegerer.

Damit Kinder Spaß beim Spielen haben: Der Bauhof bringt derzeit die Spiel- und Bolzplätze in der Stadt und im Umland auf Vordermann. Keine Kompromisse – so lautet dabei die Vorgabe in punkto Sicherheit. Einmal pro Woche werden...weiterlesen...


04.06.2019

Baumpflegemaßnahmen im Auftrag der Stadtwerke


Am Beispiel einer stattlichen Birke am Eislaufplatz erläuterten Walter Preis, Stadtwerke-Vorstand Friedrich Gluth und Bauhof-Leiter Jürgen Stegerer (v.re.) die aktuellen Pflegemaßnahmen.

Kronen sichern, Totholz beseitigen: Im Auftrag der Stadtwerke haben am Montag Baumpflegemaßnahmen im gesamten Stadtgebiet begonnen. Die Arbeiten basieren auf Empfehlungen des Baumsachverständigen Diplom-Ingenieur (FH) Markus...weiterlesen...


24.05.2019

Sanierung der Holzheimer Straße beginnt


Stadtwerke-Vorstand Friedrich Gluth (Mitte), Dipl.-Ing. (FH) Josef Hollweck, Leiter des Referats Technik der SWB,  und Wassermeister Johann Reif (li.) informierten über die anstehenden Arbeiten in der Holzheimer Straße.

Der Landkreis Schwandorf saniert die Holzheimer Straße (Kreisstraße SAD 6), die Stadt Burglengenfeld die Gehwege. Den Auftakt jedoch machen die Stadtwerke Burglengenfeld (SWB) mit Arbeiten am Wasserleitungs- und am Kanalnetz.weiterlesen...


30.03.2019

Druckbehälter schweben durch den Wald


Millimeterarbeit im Raffa: Zwei jeweils 10,4 Tonnen schwere Druckbehälter wurden von zwei Mobilkränen ins Bauwerk der Aktivkohleanlage eingesetzt.

Tanz der Kräne im Raffa: Zwei jeweils 10,4 Tonnen schwere Druckbehälter schwebten am Donnerstag im wahrsten Sinne des Wortes durch den Wald. Damit wurden nach der Winterpause die Arbeiten zum Bau der Aktivkohleanlage wieder...weiterlesen...