• Kahn im Naabtal bei Burglengenfeld
  • Burglengenfelder Bürgerfest
  • Bulmare - Das Wohlfühlbad

Die Stadtwerke Burglengenfeld...

Sitz der Stadtwerke: das Neue Stadthaus
Sitz der Stadtwerke: das Neue Stadthaus (ehemaliges Amtsgericht)

…haben für Sie im Herzen der Stadt mehr als 270 günstige Parkplätze.

…fördern für Sie pro Jahr rund 700.000 Kubikmeter reines Trinkwasser.

…reinigen für Sie jeden Tag mehr als zwei Millionen Liter Abwasser.

…halten für Sie mehr als 100 Kilometer Straßen und über 20 Spielplätze sauber.

Weitere Informationen finden Sie hier.

Aktuelles

26.03.2021

Gärtner des Bauhofs sorgen für farbenfrohes Stadtbild


Markus Frank und Reinhold Nießl sorgen für frische Farbe und Frühling in der Stadt. Hier bepflanzen die Bauhof-Mitarbeiter mit geübten Händen die Pyramide vorm Rathaus.

Reger Betrieb in den Gärtnerkolonnen: Die Mitarbeiter des Bauhofs sorgen derzeit für ein farbenfrohes Stadtbild. Grünanlagen, Blumenampeln, Pflanzentröge und Verkehrsinseln werden derzeit mit Frühjahrsblühern bepflanzt. Primeln,...weiterlesen...


15.03.2021

Bauhof zimmert neues Bushäuschen für Saaß


Stadtbaumeister Franz Haneder (2.v.li.) und Bauhof-Leiter Jürgen Stegerer (re.) lobten in Saaß die Arbeit der Mitarbeiter des Bauhofs, hier vertreten von Gerhard Greiner (li.) und Josef Beer.

Gut geschützt vor Wind und Wetter können die Kinder in Saaß jetzt auf den Schulbus warten: Die Männer vom Bauhof haben dort ein schmuckes Bushäuschen gezimmert und damit einen langegehegten Wunsch aus der Bevölkerung erfüllt.weiterlesen...


12.03.2021

Meisen helfen im Kampf gegen den Eichenprozessionsspinner


13 Nistkästen für Kohlmeisen haben Gerhard Greiner und Josef Beer vom Bauhof angefertigt. Laut Bauhof-Leiter Jürgen Stegerer (re.) wurden sie bereits an Eichen an öffentlichen Plätzen angebracht.

Bekämpfung des Eichenprozessionsspinners mit einem natürlichen Fressfeind: Kohlmeisen sollen die Raupen mit ihren giftigen Brennhaaren fressen. Ähnlich wie die Nachbarstadt Maxhütte-Haidhof will auch die Stadt Burglengenfeld...weiterlesen...


25.02.2021

Johannes Ortner wird neuer Vorstand der Stadtwerke


Probesitzen am neuen Arbeitsplatz: Diplom-Verwaltungswirt (FH) Johannes Ortner am Schreibtisch des Vorstands der Stadtwerke. Bürgermeister Thomas Gesche freut sich auf die Zusammenarbeit mit dem ausgewiesenen Verwaltungsfachmann.

Johannes Ortner wird zum 1. April 2021 neuer Vorstand der Stadtwerke Burglengenfeld. Der 39-jährige Diplom-Verwaltungswirt (FH) tritt damit die Nachfolge von Friedrich Gluth an. „Wir freuen uns, dass wir mit Johannes Ortner einen...weiterlesen...


24.02.2021

Trinkwasserschutz: Farbversuch am Zwicknagelschacht


Tracerversuch: In ein Sickerbecken wurde rote, lebensmittelechte Farbe vermengt mit normalem Wasser eingebracht.

„Nur was ich gut kenne, kann ich optimal schützen“, sagt der Hydrogeologe Dr. Klaus Dieter Raum. Um herauszufinden, wie das Grundwasser im Bereich des im vergangenen Jahr entdeckten Zwicknagelschachts fließt und was das für die...weiterlesen...


28.12.2020

Trinkwasserschutz: Tracerversuch soll im Januar 2021 stattfinden


Die Aktivkohleanlage im Raffa zum Schutz des Trinkwassers ist betriebsbereit. Darüber informierten Stadtwerke-Vorstand Friedrich Gluth (links) und Dipl.-Ing. (FH) Josef Hollweck, Leiter des Technik-Referats der Stadtwerke.

Die Entdeckung einer großen Höhle bei Bauarbeiten an der Umgehungsstraße hat Burglengenfeld im Frühsommer 2020 überregionale Medienaufmerksamkeit beschert. Die Frage, die die Stadtwerke als Wasserversorger seitdem beschäftigt,...weiterlesen...


22.12.2020

Friedhof Burglengenfeld: Leichenhaus wird saniert


Vorstand Friedrich Gluth (li.), gKU-Mitarbeiter Thomas Feuer und der Leiter des Technik-Referats der Stadtwerke Burglengenfeld, Dipl.-Ing. (FH) Josef Hollweck (re.), stellten die Ziele der  Sanierung des Leichenhaues vor.

Mit einem Kostenaufwand von geschätzt rund 550.000 Euro muss das Leichenhaus auf dem Burglengenfelder Friedhof grundlegend saniert werden. An dem vor 45 Jahren errichteten Gebäude hat der Zahn der Zeit merklich genagt. Vor allem...weiterlesen...